b-U-tiful 
                                   be YOU, be beautiful

                  Be you - be beautiful 



ReflexIntegrationsTraining für Kinder und Jugendliche


Das ReflexIntegrationsTraining (kurz RIT) ist ein Bewegungsprogramm für Kinder und Jugendliche mit Lern- und Verhaltensproblemen. Diese machen sich im Alltag und in der Schule bemerkbar.

Häufige Problematik bei den Kindern sind:

* Fehlendes flüssiges Lesen, Schreiben und Rechnen
* Unkonzentriertheit
* Körperliche Unruhe
* Schlechte Körperkoordination
* Ungeschicklichkeit
* Fein- / grobmotorische Schwäche

Eine mögliche Ursache können noch aktive frühkindliche Reflexe sein. 

Was ist ein frühkindlicher Reflex?

Frühkindliche Reflexe sind genetisch festgelegte Bewegungsmuster und ein wesentlicher Bestandteil für die Entwicklung eines Kindes. Jeder Mensch entwickelt bereits im Mutterleib biologische Bewegungsmuster, die vom Stammhirn aus gesteuert werden und die Bewegungen des Kindes ausmachen. Im Laufe des ersten Lebensjahres werden diese automatischen Bewegungen gehemmt und das Kind kann sich mehr und mehr willentlich bewegen. Bleiben jedoch Reflexe ganz oder zum Teil aktiv, kann das der Grund für Schul- und Verhaltensprobleme sein.

Besonders im ersten Lebensjahr muss die Muskelspannung aufgebaut werden. Der Entwicklungsprozess beinhaltet sowohl das Aufrichten, Stehen und Gehen, als auch die Grob- und Feinmotorik, Augen-, Zungen- und Lippenmuskulatur (die für die Sprachentwicklung, Lese- und Schreibfähigkeit wichtig ist). Ebenso bewirken die Reflexbewegungen die optimale Verknüpfung der Gehirnareale, das sind z. B. die Koordination der Motorik, Steuerung und Hemmung der Aktivität, Impulskontrolle, Konzentrationsfähigkeit und Ausdauer.


Wie verläuft das ReflexIntegrationsTraining?

Sie erhalten einen Fragebogen, den ich auswerte und aufgrund des Ergebnisses die Reife des Kindes feststellen kann. Dann werden die einzelnen Reflexe entsprechend der Reihenfolge ihres Entstehens geprüft und anschließend das Bewegungstraining auf das Kind individuell abgestimmt.
Das Training dauert zwischen 6 und 12 Monate, wobei ca. alle 4 Wochen eine Stunde bei mir stattfindet, in der ich noch aktive Restreflexe integriere und Übungen für Zuhause mit den Eltern bespreche. Die Übungen werden zuhause 5x wöchentlich für täglich 10-15 min ausgeübt und das Kind benötigt dabei die Unterstützung der Eltern.


Hier ein kleiner Auszug aus dem Fragebogen:

* Hatten Sie während der Schwangerschaft gesundheitliche oder persönliche Probleme?
* Lag Ihr Kind in den ersten Monaten überwiegend auf dem Rücken?
* Hat Ihr Kind Angst vor der Schule (Bauch- oder Kopfschmerzen, Übelkeit etc)?
* Fällt es ihrem Kind schwer eine feste Faust zu machen?
* Drückt Ihr Kind den Stift bei Gebrauch sehr stark auf?
* Neigt Ihr Kind dazu auf den Zehenspitzen zu gehen?
* Hat Ihr Kind Gleichgewichtsprobleme?
* Fällt es Ihrem Kind schwer sich längere Zeit zu konzentrieren?
* Verwechselt Ihr Kind Zahlen wie z. B. 27 und 72?
* Rutscht oder kippelt Ihr Kind auf dem Stuhl hin und her?


Durch das RIT wird das Gleichgewicht in den Bereichen der Nervenverbindungen und Muskulatur entwickelt/hergestellt, das Gehirn "reift", viele Nervenbahnen in guter Qualität entstehen. Die frühkindlichen Reflexe sind ein wichtiger Schlüssel der kindlichen Entwicklung und somit die Grundlage für das Lernen und Verhalten.


! Das ReflexIntegrationsTraining ist eine Option um an Lern- und Verhaltensproblemen zu arbeiten. Es kann aber in Krankheitsfällen keine notwendige primäre ärztliche Behandlung ersetzen, aber in Absprache mit dem Arzt eine ideale Ergänzung darstellen, die schon nach kurzer Zeit wundervolle Ergebnisse zeigt. Bitte lassen Sie vor Beginn vom RIT von ihrem KinderArzt abklären, ob eine Krankheit vorliegt.!